Stipendium vergeben

Dortmunder-Volksbank-Stiftung unterstützt ISM-Studierende beim Auslandssemester

Seit Februar lebt und studiert Vanessa Dick in Valencia. Finanzielle Unterstützung erhält die Studierende der International School of Management (ISM) dabei durch ein Stipendium der Dortmunder-Volksbank-Stiftung. „Wir freuen uns, ihr ein Auslandssemester in Spanien zu ermöglichen. Wir unterstützen sehr gerne junge Menschen, die einen Blick über den Tellerrand hinaus werfen wollen“, sagt Ann-Christin Lange, stellvertretende Leiterin Vorstandsstab bei der Dortmunder Volksbank.

Dortmunder Volksbank Stiftung unterstützt ISM-Studierende

Die spanische Stadt am Mittelmeer ist ein beliebtes Ziel nicht nur für Urlauber, sondern auch für Studenten aus dem Ausland. Ein Dutzend ISM-Studierende sind es allein in diesem Sommersemester an der Universidad de Valencia. Eine von ihnen ist Vanessa Dick. Die 20-Jährige studiert an der ISM Dortmund International Management im English Trail und freut sich über das Stipendium der Dortmunder Volksbank. „Ein Auslandssemester ist eine tolle Erfahrung, aber auch mit vielen Kosten verbunden“, erzählt sie. „Ohne finanzielle Unterstützung wäre es nicht so einfach und sorgenfrei möglich, zu reisen und Land und Leute kennenzulernen. So kann ich während meiner Zeit im Ausland noch mehr Erfahrungen sammeln.“
2.500 Euro erhält sie für ihr Auslandssemester einmalig von der Dortmunder-Volksbank-Stiftung. Das Geld nutzte sie unter anderem, um die neue Heimat zu erkunden und für einen kurzen Heimatbesuch während der Osterferien – schließlich trennen Valencia und Deutschland nur rund zweieinhalb Flugstunden. Auf die Rückkehr freut sie sich aber schon: „Bisher gefällt es mir super in Valencia! An einige Dinge, wie die spanische Pünktlichkeit, musste ich mich natürlich erst gewöhnen“, schmunzelt sie. „Ich habe schon viele Menschen aus unterschiedlichsten Ländern treffen und neue Freundschaften schließen können. Dadurch, dass es vor Ort viele Organisationen gibt, die Reisen speziell für Austauschstudenten organisieren, konnte ich z.B. schon Madrid, Sevilla und Grenada kennenlernen.“

Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter und Sie sind immer gut informiert.