Erneuerbare Energien

Nutzen Sie die Fachkompetenz unserer Versicherungspartner

Flächendeckend stehen Ihnen vor Ort Spezialisten zur Verfügung, die mit Ihnen zusammen ein bedarfsgerechtes Absicherungspaket zusammenstellen.

Biogas

Das Biogas-Spezialkonzept sichert Sie gegen alle Risiken aus dem Betrieb Ihrer Biogasanlage optimal ab.

Umfassender Versicherungsschutz1

Die Erneuerbare-Energien-Versicherung besteht aus einer technischen Versicherung bzw. Sachversicherung und einer Haftpflichtversicherung. Die technische Versicherung bzw. Sachversicherung springt ein bei

  • Bedienungsfehlern, Ungeschicklichkeit,
  • Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehlern,
  • Versagen von Mess-. Regel- und Sicherheitseinrichtungen,
  • Naturgewalten wie Überschwemmung, Hochwasser oder Erdbeben,
  • Sturm oder Frost,
  • Brand, Blitzschlag oder Explosion,
  • Kurzschluss, Überspannung,
  • Vorsatz Dritter oder Vandalismus und bei
  • Diebstahl.

Die Haftpflichtversicherung schützt Sie vor den Folgen gesetzlicher Haftpflichtansprüche Dritter, die durch den Betrieb einer Anlage zur Erzeugung Erneuerbarer Energien entstehen können.

  1. Die Aufzählung ist beispielhaft und abhängig vom Deckungsumfang und den Versicherungsbedingungen, die Ihrem jeweiligen Vertrag zugrunde liegen.

Versicherungslösung für Biogasanlagen

Individueller Versicherungsschutz

Mit dem Biogaskonzept sind Biogasanlagen mit einem Höchstalter von 12 Monaten seit Inbetriebnahme und einer maximalen Versicherungssumme von fünf Millionen Euro versicherbar. Ihr Versicherungspaket stellen Sie individuell aus Bausteinen zusammen. Oder Sie wählen den Komplettschutz und erhalten einen attraktiven Bündelnachlass.

Sachversicherung inklusive Betriebsunterbrechungsversicherung

Mit dem Baustein Sachversicherung inklusive Betriebsunterbrechungsversicherung sind Ihre Gebäude und Betriebseinrichtungen der Biogasanlage bei Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel zum Neuwert versichert. Wenn eines dieser Ereignisse eine Betriebsunterbrechung verursacht, übernehmen wir auch Ihren daraus entstehenden Schaden.

Haftpflichtversicherung

Um das Haftpflichtrisiko Ihrer Biogasanlage komplett abzudecken, sind zwei Versicherungen erforderlich, die Ihnen als Bausteine zur Verfügung stehen:
Die Betreiberhaftpflichtversicherung deckt unter anderem die Risiken bei der Stromeinspeisung in das Netz eines Energieversorgers, beim Betrieb des Leitungsnetzes und beim Umgang mit der Biogasanlage ab, soweit es sich nicht um Umweltschäden handelt.
Die Umwelthaftpflichtversicherung einschließlich Naturschutzpolice schützt Sie bei gesetzlichen Haftpflichtansprüchen bei Umweltschäden, soweit es sich um die Lagerung und Behandlung der Inputmaterialien sowie vergorenen Substrate handelt. Öffentlich rechtliche Ansprüche nach dem Umweltschadensgesetz durch den Betrieb der Biogasanlage sind teilweise standardmäßig enthalten und können optional durch Zusatzbausteine erweitert werden.

Technische Versicherung

Der Baustein technische Versicherung umfasst die Maschinen- und Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung. Hiermit sind alle maschinellen und elektrotechnischen Einrichtungen der Biogasgewinnung und der -verwertung versichert. Eingeschlossen sind auch die Maschinenfundamente sowie Silos und Behälter aus Metall und Kunststoff.

Rechtsschutz

Ein Rechtsstreit dauert oft länger als ein Jahr und kann den Betriebsablauf Ihrer Biogasanlage unnötig behindern. Lassen Sie sich mit dem Baustein Rechtsschutz das Kostenrisiko eines Rechtsstreites abnehmen.

Versicherungslösung für Photovoltaikanlagen

Individueller Versicherungsschutz

Mit der EnergiePolice sind Photovoltaikanlagen mit einem Höchstalter von zwei Jahren und einer maximalen Nennleistung von 500 kWp versicherbar. Ihr Versicherungspaket stellen Sie individuell aus Bausteinen zusammen. Oder Sie wählen den Komplettschutz und erhalten einen attraktiven Bündelnachlass.

Betreiberhaftpflichtversicherung

Der Baustein Betreiberhaftpflichtversicherung schützt Sie vor den Folgen gesetzlicher Haftpflichtansprüche Dritter beim Betrieb Ihrer Photovoltaikanlage. Haftpflichtrisiken können unter anderem entstehen, wenn ein Passant durch herunterfallende Teile der Anlage verletzt wird, Schäden durch einen Brand der Anlage entstehen oder das Energieversorgungsunternehmen bzw. das Leitungsnetz Dritter durch Fehler in der Anlage geschädigt werden. Unter anderem können in der Betreiberhaftpflichtversicherung Personen- bzw. Sachschäden bis 5 Millionen Euro und Vermögensschäden bis 100.000 Euro abgesichert werden.

Elektronikversicherung

Die Elektronikversicherung schützt Sie vor dem finanziellen Aufwand, der durch technische Schäden bzw. deren Reparaturen entstehen kann. Abgesichert sind unter anderem Photovoltaikmodule, Tragrahmen, Wechselrichter, Steuerungs- und Regeltechnik, Überspannungsschutzeinrichtungen, Gleich- und Wechselstromverkabelungen, Speichermedien (Akkumulatoren, wieder aufladbare Batterien) sowie viele sonstige zum Lieferumfang der Anlage gehörende Komponenten. Ein möglicher Nutzungsausfall nach ersatzpflichtigem Sachschaden Ihrer Anlage ist bis zu 360 Tage mitversichert.

D&O-Versicherung

Als Unternehmensleiter oder als GmbH-Geschäftsführer einer Betreibergesellschaft für Photovoltaikanlagen haften Sie unmittelbar und unbegrenzt mit Ihrem Privatvermögen. Werden Sie wegen einer Pflichtverletzung in Ausübung Ihrer Organtätigkeit für einen Vermögensschaden von Ihrem Unternehmen oder Dritten haftbar gemacht, greift der Versicherungsschutz des Bausteins D&O-Versicherung.

Internet- und Wirtschaftskriminalität

Mit dem Baustein Internet- und Wirtschaftskriminalität sichern Sie das Firmenvermögen umfassend gegen kriminelle Handlungen von Dritten, von beauftragten Unternehmen, Online-Dienstleistern oder eigenen Mitarbeitern ab – zum Beispiel bei Betrug, Datenmanipulation über das Internet, Diebstahl oder Unterschlagung.

Versicherungslösung für Windenergieanlagen

Individueller Versicherungsschutz

Mit dem Spezialkonzept Wind sind neue Windenergieanlagen mit einer maximalen Nennleistung von 5,0 MW versicherbar. Ihr Versicherungspaket stellen Sie individuell aus Bausteinen zusammen. Oder Sie wählen den Komplettschutz und erhalten einen attraktiven Bündelnachlass.

Haftpflichtversicherung

Zur Abdeckung des Haftpflichtrisikos ist eine Betreiberhaftpflichtversicherung erforderlich. Sie deckt die Risiken bei der Stromeinspeisung sowie des Betriebs des Leitungsnetzes ab. Zudem bietet der Baustein eine Bauherrenhaftpflicht ohne Begrenzung der Bausumme, sofern Planung, Bauleitung und Bauausführung an Dritte vergeben sind.

Technische Versicherungen

Über den Baustein Technische Versicherung bietet unser Versicherungspartner Versicherungsschutz ergänzend zum Vollwartungsvertrag des Anlagenherstellers. Dieser Schutz kann über die Windenergieanlage hinaus auch für das Fundament, die Übergabestation, den Transformator und die interne Parkverkabelung abgeschlossen werden. Ist kein Vollwartungsvertrag vorhanden, bietet R+V eine Maschinenversicherung inklusive einer Maschinenbetriebsunterbrechungs-Versicherung an.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzkomponente deckt in der Betriebsphase die Kosten ab, die durch juristische Streitigkeiten entstehen können. Sie umfasst beispielsweise den Firmenvertrags-, Steuer- und Verwaltungsrechtsschutz.

Transportversicherung

Über den Baustein Transportversicherung sind die Risiken beim Transport der Windenergieanlagen abgedeckt. Dabei gilt zum Beispiel eine Höchsthaftungssumme bis 1 Millionen Euro je Transportmittel sowie eine Entschädigungsgrenze von 50.000 Euro für mitgeführte Arbeitsgeräte.

D&O-Versicherung

Der Baustein D&O-Versicherung sichert unter anderem die Organe, Geschäftsführer und Vorstände der Betreibergesellschaften von Windparks und deren Tochtergesellschaften gegen die finanziellen Folgen von Risiken ab, die bei ihrer organschaftlichen Tätigkeit bestehen. Die Versicherungssumme beträgt bis zu fünf Millionen Euro.

Kautionsversicherung

Jeder Betreiber muss seine Anlage nach Betriebsende zurückbauen und den Standort wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen. Für diesen Rückbau muss er bereits vor Baubeginn eine Sicherheit (Bürgschaft) vorlegen. Hierfür eignet sich der Baustein Bürgschaftsversicherung. Auf Anfrage können auch Pachtzahlungsbürgschaften mitversichert werden.

Häufige Fragen zur Erneuerbare-Energien-Versicherung

Kann ich eine Windkraftanlage mit einer Nennleistung über 5.000 kW versichern?

Ja, natürlich. Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot.