KündigungsGeld

Flexible, kurzfristige Geldanlage mit attraktiven Zinsen

Wenn Sie eine Anlage suchen, die eine unbegrenzte Laufzeit hat, kurzfristig verfügbar ist und trotzdem hohe Zinsen bringt, ist das KündigungGeld die richtige Wahl. Sie bestimmen die Kündigungsfrist, können Teilbeträge abheben oder Beträge hinzufügen und genießen größtmögliche Freiheit. Das KündigungsGeld richtet sich an Kund*innen mit einem Anlagehorizont von mindestens 45 Tagen.

Was ist KündigungsGeld?

Das KündigungsGeld eignet sich für Privat- und für Firmenkund*innen. Sie bestimmen die Höhe Ihrer Einlage (mindestens 10.000 Euro) und entscheiden sich für eine Kündigungsfrist von 45, 90 oder 180 Tagen. Der Zinssatz ist variabel, abhängig vom aktuellen Zinsniveau. Die Laufzeit Ihres Vertrages endet erst, wenn Sie die Kündigung aussprechen und die Frist abgelaufen ist. Das Geld wird dann automatisch auf ein von Ihnen bestimmtes Referenzkonto überwiesen.

Vorteile

  • Unbefristete Laufzeit
  • Flexible Festlegung der Kündigungsfrist auf 45, 90 oder 180 Tage
  • Zinsgutschrift jeweils zum Quartalsende auf das Referenzkonto
  • Kurzfristige Verfügungsmöglichkeit (auch von Teilbeträgen) bei Einhaltung der Kündigungsfrist und Gewährleistung der Mindestsumme von 10.000 Euro
  • Zuzahlungen jederzeit möglich

Konditionen

Laufzeit Zinssätze ab 10.000 Euro1
45 Tage 2,10 %
90 Tage 2,30 %
180 Tage 2,50 %

1 Der Zinssatz ist variabel. Mindestanlagebetrag 10.000 Euro.

Wie kann ich über mein Geld verfügen?

Sie haben es selbst in der Hand. Wenn Sie die Kündigung aussprechen, erfolgt diese unter der Einhaltung der Frist, die Sie bei Abschluss des Vertrages festgelegt haben – entweder nach 45, 90 oder 180 Tagen.

Häufige Fragen zum KündigungsGeld

Welche Laufzeit hat mein KündigungsGeld?

Das Kündigungsgeld ist eine unbefristete Kapitalanlage. Sie bestimmen die Laufzeit. Der Vertrag endet durch Ihre aktive Kündigung und nach Ablauf der zuvor festgelegten Kündigungsfrist.

Welche Kündigungsfristen gibt es?

Sie können zwischen einer Kündigungsfrist von 45, 90 oder 180 Tagen wählen.

Wie hoch sind die Zinsen und wann werden sie gutgeschrieben?

Der Zinssatz ist variabel und abhängig vom aktuellen Zinsniveau des jeweiligen Neugeschäfts für Einlagen dieser Art.

 

Sind Zuzahlungen möglich?

Ja, Zuzahlungen sind jederzeit möglich. Die Höhe ist nicht begrenzt.

Kann ich auch Teilbeträge abheben?

Ja, das ist möglich. Voraussetzung ist die Einhaltung der zuvor festgelegten Kündigungsfrist. Es muss zudem gewährleistet sein, dass auch nach dem Abheben des Teilbetrags die Mindestanlagesumme von 10.000,00 Euro nicht unterschritten wird; andernfalls ist nur eine vollständige Kündigung der Einlage zulässig.

Welche Risiken gibt es?

Das KündigungsGeld weist kein Kurs- und kein Fremdwährungsrisiko auf. Die Anlage erfolgt in Euro. Der Zinssatz ist jedoch variabel und orientiert sich an den Marktverhältnissen.

Warum heißt diese Art der Geldanlage KündigungsGeld?

Das liegt darin begründet, dass die Laufzeit des Vertrages erst durch die aktive Kündigung der Kund*innen beendet wird.