Cent-Verzicht in Hamm: Unsere Mitarbeiter spenden Teil ihres Gehaltes

Spenden an zwei Projekte des Caritasverbandes Hamm e.V.

Erneut haben die Mitarbeiter der Volksbank Hamm ein Jahr lang auf die Cent-Beträge ihrer Gehälter verzichtet. Im Hammenser Geschäftsgebiet kamen dabei insgesamt 1.000 Euro zusammen, die nun an zwei gemeinnützige Projekte des Caritasverbandes Hamm e.V. übergeben wurden: Jeweils 500 Euro gingen an den Spaghetti-Club und die sozialpädagogische Wohngemeinschaft.

„Bei dieser Spendenaktion unserer Mitarbeiter bewahrheitet sich einmal mehr der genossenschaftliche Gedanke: ‚Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.’ So wird aus ein paar Cent, auf die der einzelne verzichtet, eine schöne Spendensumme, mit der gezielt in unserer Stadt geholfen werden kann“, betont Dietmar Demski, Betriebsratsmitglied.

Das Projekt Spaghetti-Club des Caritasverbandes Hamm e.V. versorgt seit 2006 Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Bockum-Hövel mit einer warmen Mahlzeit. Zweimal in der Woche wird in dieser Einrichtung ein kindgerechtes, gesundes und warmes Mittagessen mit Nachtisch ausgegeben. Der Spaghetti-Club wird durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrieben und vom Caritasverband Hamm, der Evangelischen Kirchengemeinde Bockum-Hövel, der katholischen Pfarrei Heilig Geist und der Friedrich-Wilhelm-Stiftung gGmbH getragen.

Die sozialpädagogische Wohngemeinschaft des Caritasverbandes Hamm kümmert sich schwerpunktmäßig um Jugendliche und gibt ihnen ein neues Zuhause.

Die Aktion „Cent-Verzicht“ wird jährlich in allen fünf Marktbereichen der Dortmunder Volksbank durchgeführt. In Dortmund, Hamm, Unna, Schwerte und Castrop-Rauxel werden in diesem Jahr somit sieben gemeinnützige Organisationen mit insgesamt 5.000 Euro unterstützt.

Unterstützung für zwei Projekte des Caritasverbandes Hamm e.V.

Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter und Sie sind immer gut informiert.