21. Dortmunder Literaturwettbewerb zum Thema "heute und morgen" in die nächste Runde

Schüler können ab sofort Beiträge einreichen und attraktive Preise gewinnen

Literaturwettbewerb Eröffnung

„Wir freuen uns, mit dem Dortmunder Literaturwettbewerb heute in die 21. Runde zu gehen. Das diesjährige Thema wird die Schülerinnen und Schüler dazu inspirieren, sich intensiv mit der Gegenwart und der Zukunft auseinanderzusetzen“, betonte Matthias Frentzen, Vorstandsmitglied der Dortmunder Volksbank, die den Wettbewerb erneut als Hauptsponsor unterstützt. Bis zum 24. Juni 2016 haben Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen die Gelegenheit, ihre Gedanken zum Thema „heute und morgen“ einzureichen. Diese können in sämtlichen literarischen Formen wie zum Beispiel Gedichten, Aufsätzen, Kurzgeschichten, Parabeln oder Szenen für ein Theaterstück formuliert sein.

„Seit jeher beschäftigen sich die Menschen mit dem Heute und Morgen. Zahlreiche Schriftsteller und Philosophen haben sich in der Vergangenheit damit auseinandergesetzt. Uns interessiert jedoch, was den Dortmunder Schülerinnen und Schülern dazu einfällt“, so Markus Katthagen, Schulleiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums, das den Wettbewerb federführend organisiert. „Wir möchten alle Dortmunder Schulen ausdrücklich dazu aufrufen, sich zu beteiligen.“ Das Thema kann dabei unter den unterschiedlichsten Gesichtspunkten wie beispielsweise „Gleichgültigkeit und Vorausplanung“, „Hoffnung und Wirklichkeit“, „Schicksal und Plan“ oder „Zwang und Freiheit“ betrachtet werden.

Die eingereichten Beiträge werden von einer Jury aus kulturell engagierten und qualifizierten Persönlichkeiten aus Dortmund begutachtet. Zu gewinnen gibt es wieder attraktive Preise. Darüber hinaus werden die besten Texte im Buch zum Wettbewerb veröffentlicht. Illustriert wird dieses von den Schülern des Goethe-Gymnasiums. Außerdem unterstützen die Eintracht-Grundschule, die Droste-Hülshoff-Realschule, das Gymnasium an der Schweizer Allee, das Heisenberg-Gymnasium, das Helmholtz-Gymnasium, das Immanuel-Kant-Gymnasium und das Mallinckrodt-Gymnasium die Ausrichtung des Dortmunder Literaturwettbewerbs. Zu den Koordinatoren der Veranstaltung zählen Ramona Pszolla vom Immanuel-Kant-Gymnasium und Karin Siemsen, die mit der Eintracht-Grundschule zusammenarbeitet. Zu den weiteren Sponsoren zählen das Theater Dortmund, vertreten durch Svenja Riechmann und Sarah Jasinszczak, sowie die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, vertreten durch Dr. Johannes Borbach-Jaene.