Krankentagegeld-Zusatzversicherung

Finanzielle Belastungen im Krankheitsfall reduzieren

Die Zusatzversicherung mit den Tarifen Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld helfen gesetzlich Krankenversicherten, im mehrwöchigen Krankheitsfall oder bei längerem Krankenhausaufenthalt finanzielle Belastungen zu verringern.

Krankentagegeldversicherung

Längere Krankheiten führen oft zu Verdienstausfällen, weil das Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht dem Nettoeinkommen entspricht. Mit dem Krankentagegeld schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen im Krankheitsfall. Wenn Sie durch Krankheit oder Unfall für längere Zeit vollständig arbeitsunfähig werden, zahlt die Zusatzversicherung Ihnen nach einem vereinbarten Zeitraum, der Karenzzeit, das versicherte Krankentagegeld. Dadurch können Sie Ihr Nettoeinkommen auch bei längerer Krankheit sichern.

Krankenhaustagegeldversicherung

Ein Klinikaufenthalt kann hohe Kosten verursachen, zum Beispiel für Zuzahlungen, Telefon- oder Parkgebühren. Wenn dann zur Sorge um die eigene Gesundheit auch noch finanzielle Engpässe kommen, belastet das den Kranken zusätzlich. Mit dem Krankenhaustagegeld können Sie diese Kosten reduzieren. Das Krankenhaustagegeld wird in der vereinbarten Höhe ohne zeitliche Begrenzung für jeden Tag eines medizinisch notwendigen Krankenhausaufenthaltes gezahlt. Es steht Ihnen zum Beispiel für die Zuzahlung an das Krankenhaus, die Telefon-, Fernseh- oder Internetkosten, die Fahrtkosten und Parkgebühren Ihrer Familienangehörigen sowie Zeitschriften zur Verfügung.